go to the language selection | go to the navigationbar | go to the pagecontent | zgo to the pagefooter


Europäisches Netzwerk für Einelternfamilien

European Network of Single Parent Families

Das Europäische Netzwerk für Einelternfamilien ist der Zusammenschluss von Interessenvertretungen Alleinerziehender und ihrer Kinder, die europaweit Verantwortung für eine familienfreundliche Gesellschaft übernehmen. Das Netzwerk will in den Ländern Europas eine Bereitschaft für Veränderungen schaffen, die insbesondere auch Einelternfamilien zukunftsfördernde Bedingungen sicherstellt.

ENoS

The European Network of Single Parent Families is an association of lobbyists for single parents and their children who want to take responsibility for a family-friendly society in Europe. The Network wants to create readiness for the changes necessary in the European countries, to make sure single parent families have the chance of a positive future.

Das Ziel von ENoS ist eine auf die Gegenwart und in die Zukunft gerichtete, faire, kreative und innovative Gestaltung von Politik und Gesellschaft. Das Netzwerk will europaweit dazu beitragen, dass über die Situation der Einelternfamilien ein differenziertes und vorurteilsfreies Bewusstsein entsteht, die Unterstützung der Bevölkerung gewonnen wird und Politiker/innen mobilisiert werden. Dabei soll die strukturelle Rücksichtslosigkeit in den Rechtssystemen und im tradierten öffentlichen Handeln ersetzt werden durch eine ganzheitliche „Kultur des Aufwachsens“, das die Interessen von Einelternfamilien stützt und aktiv fördert.

ENoS is aiming for a fair, creative and innovative design of policy and society which is directed to the present as well as to the future. The Network wants to contribute all over Europe to establishing an open-minded and sophisticated public awareness for the situation of single parent families. It also aims at winning the support of both the people and the politicians. In this process the structural recklessness of the legal systems and of the handed down public approach have to be replaced with an integrated "culture of growing up", which fosters and actively supports the interests of single parent families.